Sportsfreund Logo

Regendecken

Mehr Entdecken

Braucht mein Isländer eine Regendecke?

Viele Isländer reagieren sensibel auf Nässe, Kälte oder Wetterwechsel. Regen- oder schweißdurchnässtes Fell ist die Hauptursache von Verspannungen oder Husten. Unsere superdichte High-Neck Regendecke aus elastischem Softshell hält Dauerregen sicher stand. Der Stoff hat ein Wassersäule von 10000, ist leicht und atmungsaktiv. Das macht die Decke einsatzfähig ob Sommer oder Winter. Sitzt sicher, verrutscht nicht, schaut gut aus. Die Regendecke passt jedem Isländer und vergleichbaren Ponys und entspricht einer 125. Welche Größe trägt mein Islandpferd?

Deswegen haben wir im Sommer unsere Regendecke jederzeit griffbereit

Zu unserem Islandpferdezubehör gehört auch im Sommer eine Regendecke, denn wie oft haben wir da auch kalte Tage mit Dauerregen? Ohne das wärmende Unterfell kann es dann schnell mal passieren, dass ein Pferd anfängt zu frieren – vielleicht weil es alt ist, weil es sehr dünn ist oder aus anderen Gründen gesundheitlich angeschlagen. Auch wenn ein Termin mit einem Osteopathen oder ein Turnier ansteht, ist es empfehlenswert, eine Regendecke griffbereit zu haben, damit das Pferd auch an diesen Tagen lockere Muskeln hat. So eine Regendecke sollte wirklich atmungsaktiv sein, den Schweiß deines Pferdes nach draußen leiten und gleichzeitig die Nässe von außen nicht nach innen durchlassen. Hier ist die Softshell-Decke von Sportsfreund ideal. Sie schützt sicher vor Nässe, läßt kein Kondenswasser aufkommen und ist dabei atmungsaktiv. Kauf sie bei uns im Shop.

Darum brauchst du im Winter eine Outdoordecke

Die meisten Islandpferde schwitzen stark im Winter. Ein Problem entsteht, wenn durch den Schweiß die Unterwolle nass wird und beim anschließenden Trocknen das Fell verklebt. Dann geht die wärmende Wirkung des Fells verloren. Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, dass ihr eurem Pferd nach dem Training eine Abschwitzdecke auflegt und ihm so nicht nur bei der Trocknung seines Fells helft, sondern auch verhindert, dass es zu frieren beginnt und gegebenenfalls seine Rückenmuskeln verspannt. Da Abschwitzdecken nicht in den Paddock gehören, sollte das noch nicht vollständig getrocknete Pferd auf alle Fälle eine gut abschließende Paddockdecke – am besten wasserdicht und atmungsaktiv anziehen. Für besonders stark schwitzende Pferde empfehlen wir eine Schur.

 

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner