Sportsfreund Logo

Abschwitzdecke Fleece

Mehr Entdecken

Warum brauche ich eine Abschwitzdecke?

Sie ist wichtiges Islandpferdezubehör zum Schutz der Gesundheit des Pferdes! Schweißverklebte Unterwolle bedeutet, dass das Pferd keine Möglichkeit mehr hat diese Haare aufzustellen und das Fell keinen Schutz mehr vor Kälte und Regen bietet. Das führt zu Erkältungen oder Muskelverspannungen. Deswegen lohnt es sich nach dem Reiten geduldig zu sein und das Pferd mindestens 15 –30 Minuten abschwitzen zu lassen. Bis sich die Unterwolle – also das Fell ganz nah an der Haut des Pferdes – wieder trocken anfühlt.

Gute Abschwitzdecken für Isländer transportieren die Feuchtigkeit schnell nach außen, wo sie verdunstet. So kann das Fell deines Pferdes schneller trocknen, die Unterhaare können sich wieder aufrichten und das Wärmepolster wird aufgebaut.
Schnelleres Abschwitzen kann durch eine Schur ermöglicht werden. Beim Reiten kann man auch schonmal Vorbeugen mit einer schweißabsorbierenden Satteldecke. Sodass die Sattellage im besten Fall nach dem Absatteln schon trocken ist.

Wie verwende ich eine Abschwitzdecke?

Zum Abschwitzen ziehst Du Deinem Pferd direkt nach der Arbeit seine Hochgeschlossene Fleece oder Wolldecke an, und zwar sobald es am Putzplatz steht und vom Reiten noch eine erhöhte Atmung hat. Während Dein Pferd sein Kraftfutter frisst, behält es die Decke an. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Eine vollgesogene Abschwitzdecke solltet ihr austauschen gegen eine trockene. Sonst gibt diese wieder die Nässe an das Pferd ab. Deshalb auch bitte die Pferde nicht mit Abschwitzdecke in den Paddock stellen. Das ist bei der Trocknung kontraproduktiv und beschädigt das Material der Decke.

Der gesamte Prozess dauert ca. 30 Minuten und gibt Dir Zeit, das Equipment aufzuräumen, zu ratschen oder ein zweites Pferd herzurichten. Nach dieser Zeit sollte Dein Pferd so weit abgeschwitzt haben, dass das Fell nahe der Haut trocken ist. Sollte es nicht trocken genug sein, kannst du ihm zum fertig Abschwitzen eine unsere Paddockdecke aus Softshell anziehen und es in den Paddock bringen.

Was macht eine gute Islandpferde Abschwitzdecke aus?

Eine gute Passform ist das A und O und diese kann bei Isländern bekanntlich etwas tricky sein.

Am stärksten schwitzt das Pferd an Hals und Brust. Für seine Gesundheit ist es wichtig, dass diese empfindliche Körperpartie gut trocknet. Gerade hier sind herkömmliche Abschwitzdecken zu tief ausgeschnitten. Sie werden vorne mit Schnallen verschlossen, liegen nicht an und klaffen sogar auf.



Wir haben eine perfekt sitzende High-Neck Abschwitzdecke für Isländer mit höchster Funktionalität entwickelt. Einzigartiger hochgeschlossener Schnitt, der die am stärksten schwitzende Körperregion des Pferdes ohne umständliches Halsteil bedeckt. Schmiegt sich dicht an den Pferdekörper an und kann somit den Schweiß optimal aufsaugen.

Transportiert Feuchtigkeit effektiv nach außen und beugt so Frieren und Muskelverspannungen vor. Leichtes Anlegen auch mit kalten Fingern oder Handschuhen. Für ein schnelleres An- und Ausziehen, kommt unsere Abschwitzdecke BASIC völlig ohne Kreuzgurte aus.

Schnitt + Passform = Gesundheit + gutes Aussehen. Dazu bieten wir eine reiche Farbvielfalt, die jedem Isi schmeichelt. Unsere Decken passen jedem Islandpferd. Sie entsprechen Abschwitzdecken Größe 125, durch unser Verschlußsystem lässt die Decke sich von 115 bis 135 anpassen.

Abschwitzdecke: Welche Größe braucht mein Isländer?

Nicht das Stockmaß bestimmt die Deckengröße, sondern die Rückenlänge!

Unsere Sportsfreund-Abschwitzdecke hat eine Einheitsgröße die der Größe 125 entspricht. Sie passt trotzdem ausnahmslos allen Islandpferden. Dies können wir aus jahrelanger Erfahrung sagen. Egal ob es sehr groß >150 oder sehr klein <130 ist. Denn die Rückenlänge variiert bei den meisten Isländern nur minimal.

Damit unsere Decke ausnahmslos allen Islandpferden passt, ganz gleich ob sie lange oder kurze Beine haben und ob sie Sportsfreund oder Pummelfee sind, ob sie eine eher breite oder eine ganz schmale Brust haben oder ob ihr Halsansatz hoch oder tief ist (all diese Punkte spielen in Bezug auf die Passform nämlich auch eine wichtige Rolle), haben wir ein spezielles Multipass* Verschlusssystem mit Klettlaschen konzipiert, das ein passgenaues Anlegen der Decke ermöglicht.

So können die Laschen bei einem großen, kräftigen Isländer mit breiter Brust oder bei einem Isi mit langem Rücken einfach lockerer geschlossen werden als bei einem Islandpferd mit sehr schmaler Brust. Und abhängig davon, wie breit, schmal, dick oder dünn dein Pferd ist, hängt die Decke an den Seiten herunter – bei schmalen Pferden etwas mehr als bei breiten Pferden.

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner